Samstag, 6. August 2016

Wollhose mit Nadelstreifen

Vor einiger Zeit habe ich aus dem auch hier verwendeten grauen Wollstoff mit hellen Nadelstreifen eine Hose für mich genäht. Da diese mir dann im Endeffekt zu groß war und ich den Bund mit alle den Gürtelschlaufen nicht wieder abtrennen und die sauber abgesteppten Seitennähte  nicht aufzutrennen wollte liegt die Hose seither im Schrank und warte darauf das ich irgendwann mal rein passe oder aber ich einen Abnehmer in geeigneter Größe finde. Sie ist tatsächlich auch immer noch nicht fertig genäht und hin im Blog gezeigt.

Auf jeden Fall war noch reichlich Stoff übrig, sodass diese Frida 2.0 entstanden ist. Die Taschen sind mit Paspeln aus Webstoff eingefasst, die Bündchen schlicht in schwarz gehalten.

Passend dazu ein klassisches T-Shirt in schwarz mit gelben Ziernähten und Brusttasche aus dem selben Stoff wie die Paspel an der Hose.



Schnitt: 
Hose: Frida 2.0 von "das milchmonster"
T-Shirt: Model  4 aus Ottobre 1/2015

Stoffe:
grauer Wollstoff aus der Stoff-Schnäppchenkarkt in Bonn
Rest: unbekannt

Größe: 
86

Verlinkt:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen